Cevitt® Lutschtabletten

Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten sind die idale Lösung bei gereizter Mund- und Rachenschleimhaut und Erkältungssymptomen wie:

  • • Hustenreiz
  • • Halsschmerzen
  • • Schluckbeschwerden
  • • Heiserkeit

Beim Lutschen bildet sich im Mund zusammen mit dem Speichel ein Hydrogel, welches legt sich wie ein Schutzfilm über die gereizte Mund-und Rachenschleimhaut legt.

Geschmackssorten

  • • Zitrone
  • • Salbei


Inhalt

Eine Packung Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten enthält 20 Tabletten.
 

 

Medizinprodukt
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkung informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker.

 

Nähere Informationen
Produktinformation

 

Die Wirkstoffe in Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten sind:

  • • Natriumhyaluronat
  • • Carbomer
  • • Xanthan


Alle 3 Wirkstoffe verfügen über die folgenden Eigenschaften – sie wirken:

  • • wasserbindend
  • • gelbildend
  • • schleimhautanhaftend

Die hygroskopischen und gelbildenden Eigenschaften stellen eine wichtige Voraussetzung für die Bildung des Hydrogels dar, das beim Lutschen von Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten entsteht. Aufgrund der mucoadhäsiven Eigenschaft legt sich dieses wie ein Schutzfilm über die gereizte Mund- und Rachenschleimhaut.

Außerdem enthält Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten Mannitol, Natriumhydrogencarbonat, Sorbitol, Citronensäure, Aspartam, Vitamin C, Aroma, Zinkcitrat Dihydrat.

Anwendung

 

Kinder von 6 – 10 Jahren:

  • Alle 4-5 Stunden eine Lutschtablette
  • Maximale Tagesdosis: 3 LutschtablettenC

Wichtiger Hinweis

Bei Kindern ab 6 Jahren dürfen Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten nur angewendet werden, wenn nicht die Gefahr besteht, dass die Tablette unkontrolliert verschluckt statt gelutscht wird.

Kinder über 10 Jahren und Erwachsene

  • Alle 2-3 Stunden eine Lutschtablette
  • Maximale Tagesdosis: 6 Lutschtabletten

Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten sollten nicht zerkaut oder im Ganzen geschluckt werden.

Sollten sich Ihre Beschwerden innerhalb von 3-5 Tagen nicht bessern, ist ein Arzt aufzusuchen.