Linola Shampoo

Linola Shampoo wurde speziell für trockene, empfindliche oder zu Neurodermitis neigende Kopfhaut entwickelt.

 

  • durch die spezielle Zusammensetzung der Wasch-Substanzen (z. B. auf Glucose-Basis) werden Kopfhaut und Haare besonders sanft und schonend gereinigt
  • wirkt Trockenheit und Reizungen der Kopfhaut entgegen
  • auch für Neurodermitiker geeignet
  • enthält keine Silikone
  • täglich anwendbar
  • ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe

     

Spiel & Spaß mit Lino:  www.hallo-lino.de

     

Nähere Informationen
Produktinformation

 

Bei empfindlicher oder trockener Kopfhaut verstärkt das Waschen der Haare oft Juckreiz, Rötungen, Trockenheit und Spannungsgefühl. In klinischen Studien wurde bestätigt, dass Linola Shampoo bestens auf die speziellen Bedürfnisse dieser Haut abgestimmt ist.

  • Durch die spezielle Zusammensetzung ist die Reinigung besonders schonend
  • Die natürliche Hautschutzbarriere wird geschont, da eine deutlich geringere Entfettung erfolgt als bei einem herkömmlichen Shampoo.
  • Reizungen wird durch natürliche Feuchthalteregulatoren und Linolsäure entgegen gewirkt
  • Duft- und Konservierungsstoffe 
  • Empfohlene Anwendungstemperatur 32–36 °C
Inhaltsstoffe

 

  • Aqua
  • Sodium Myreth Sulfate
  • Glycerin
  • Sodium Lactate
  • Decyl Glucoside
  • PEG-120 Methyl Glucose Dioleate
  • Sodium Cocoamphoacetate
  • Pentylene Glycol
  • Coco-Glucoside
  • Glyceryl Oleate
  • PEG-60 Hydrogenated Castor Oil
  • Caprylyl Glycol, Panthenol
  • Sodium Chloride
  • Sodium Citrate
  • Citric Acid
  • Dipropylene Glycol
  • Polyquaternium-10
  • Zea Mays Germ Oil
  • Glyceryl Caprylate
Gut zu wissen

 

Damit wir über die Haut nicht zu viel Feuchtigkeit verlieren, gibt es eine natürliche Barriere.
Diese besteht aus einem dünnen Fettfilm auf der Haut und den Strukturlipiden, die reich an Linolsäure sind, die zwischen den Hornzellen liegen und diese flexibel miteinander verbinden.
So kann sich eine Struktur wie bei einer Ziegelmauer bilden, die das Eindringen von Bakterien und Schadstoffen in die Haut unmöglich macht. Werden diese Strukturlipide jedoch durch zu häufiges Duschen oder Waschen entfernt oder garnicht ausreichend gebildet, wie dies z.B. bei Neurodermitis und Altershaut der Fall ist, lösen sich die Hornzellen voneinander und die Hautschutzbarriere wird löchrig.

Egal, ob die Ursache eine innere oder eine äußere ist – die Folge ist immer gleich: eine trockene, schuppige und spröde Haut, die verstärkt zu Juckreiz und Ekzemen neigt.

Um die Haut vor Barrierestörungen sowie Fett- und Feuchtigkeitsdefiziten zu schützen, enthält Linola Pflanzenöle mit einem hohen Gehalt an Linolsäure. Diese spezielle Fettsäure ist für eine intakte Hornschicht unbedingt erforderlich – unser Körper kann diese jedoch nicht selbst herstellen, weshalb man sie von außen zuführen muss, damit die Haut gesund bleibt.