OsteoCalVitFort®

Optimale Versorgung Ihrer Knochen!

OsteoCalVit Fort® – Stärker als je zuvor!
Vital mit starken Knochen!

Gezielte diätetische Behandlung bei Osteoporose mit OsteoCalVitFort® Schlucktabletten.

Vorteile

  • optimal dosiert – zu gezielten Osteoporose Behandlung
  • einfache Art der Einnahme: mit etwas Flüssigkeit unzerkaut schlucken
  • ohne unangenehmen Nachgeschmack
  • enthält keine künstlichen Aromen
  • für Diabetiker und Vegetarier geeignet
  • frei von Lactose und Gluten
  • frei von Zitronensäure – deshalb besonders gut verträglich

Verzehrempfehlung

unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen.

Inhalt

Eine Packung OsteoCalVitFort® enthält 60 Tabletten.

Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät).
Zur diätetischen Behandlung von Osteoporose (Knochenschwund) und bei Störungen der Knochenmineralisierung.

Nähere Informationen
Produktinformation

 

Gezielte diätetische Behandlung bei Osteoporose mit OsteoCalVitFort® Schlucktabletten.

Osteoporose oder Knochenschwund ist eine Erkrankung, bei der die Knochenmasse so stark vermindert ist, dass es bereits beim Stolpern und Hinfallen zu Knochenbrüchen kommen kann. Vitamin D fördert die Aufnahme von Kalzium in den Körper und ermöglicht dessen Einbau in den Knochen.

Besonders in den lichtarmen Wintermonaten ist die Zufuhr von Vitamin D, welches durch die Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet wird, stark reduziert.

Die OsteoCalVitFort® Schlucktablette ist den besonderen Anforderungen
eines Calcium-Mangels bei Osteoporose optimal angepasst.

Inhaltsstoffe

 

1 Tablette enthält folgende wertbestimmenden Inhaltsstoffe

  • 500 mg Calcium
  • 10,25 µg Vitamin D3
Gut zu wissen

 

Vorteile der Schlucktablette

  • einfache Art der Einnahme: mit etwas Flüssigkeit unzerkaut schlucken
  • ohne unangenehmen Nachgeschmack
  • enthält keine künstlichen Aromen
  • für Diabetiker und Vegetarier geeignet
  • frei von Lactose und Gluten
  • frei von Zitronensäure – deshalb besonders gut verträglich

Eine Tablette enthält

0,003 BE

Knochen = Stabilität

Knochen sind für unser Leben unerlässlich. Sie ermöglichen uns den aufrechten Gang, schützen lebenswichtige Organe und unser Gehirn. Jedoch ab dem 35. Lebensjahr beginnt sich die Knochendichte wieder zu verringern.

Wichtige Bestandteil der Knochen sind Calcium und Vitamin D3. Calcium ist ein wichtiger Stützfaktor für die Festigkeit des Knochens. Vitamin D3 sorgt für eine verbesserte Aufnahme und Einbau des Calciums im Knochen.

Osteoporose – ein wichtiges Thema

Osteoporose wird landläufig auch als Knochenschwund bezeichnet. Es ist eine Erkrankung des Knochenskelettes, die mit zunehmendem Alter sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftritt. Familiäre Vorbelastung, Zyklusstörungen und frühes eintreten der Menopause bei Frauen, aber auch vermehrter Konsum von Kaffee, Zigaretten und Alkohol können Risikofaktoren darstellen.
Die Verminderung der Knochenmasse und -qualität führt in der Folge zu Knochenbrüchen – insbesondere bei Wirbelkörper und Oberschenkelhalsknochen.

In Österreich leiden ca. 750.000 Menschen an dieser Volkskrankheit, Tendenz steigend!

Was ist dran an Calcium und Vitamin D?

Calcium: Der menschliche Körper kann den natürlichen Mineralstoff Calcium nicht selbständig erzeugen. Deshalb müssen wir ihn täglich mit der Nahrung zuführen. Rund 99 % des im Körper vorkommenden Calciums befindet sich in den Knochen und sorgt für dessen Stabilität. Der Knochen dient auch als Speicher für Calcium. Darüber hinaus spielt Calcium bei Muskel-, Nerven-, und Blutzellen eine wichtige Rolle. Calcium findet sich vor allem in Milch und Milchprodukten, Fleisch und Fisch, sowie in Obst und Gemüse.

Vitamin D3: In den letzten Jahren ist das Wissen um die Bedeutung von Vitamin D, genauer Vitamin D3 (Cholecalciferol), gewachsen. Für den Knochen ist es nicht nur wichtig, weil es die Aufnahme von Calcium aus der Nahrung und den Einbau in den Knochen unterstützt, sondern auch, weil es die Zusammenarbeit von Nerven und Muskeln verbessert und somit vor Stürzen schützt. Steht nicht genügend Vitamin D3 zur Verfügung, kann bei Kindern eine Rachitis* und bei Erwachsenen Osteomalazie** oder Osteoporose entstehen. Reich an Vitamin D3 sind: Eigelb, Avocado, Kuhmilch, Leber, Sesamöl, Heringe, Lachs, Sardinen, Thunfisch sowie Fisch- und Fischleberöl.
 

*Rachitis: Eine Störung des wachsenden Knochens mit gestörter Mineralisation und Desorganisation der Wachstumsfugen, verursacht durch eine Unterversorgung mit Kalzium über die Nahrung oder eine Vitamin D-Stoffwechselstörung.
**Osteomalazie: Eine schmerzhafte Knochenerweichung bei Erwachsenen, meist durch einen Vitamin D-Mangel ausgelöst.